Über Zebra

Zebra Technologies Corporation wurde im Jahr 1969 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt derzeit circa 7.400 Mitarbeiter weltweit. Im Focus stehen die Entwicklung und Herstellung von Produkten, die Menschen und Daten intelligent vernetzen. Diese sollen Arbeits- und Bewegungsabläufe optimieren und Entscheidungsfindungen erleichtern. Zum Portfolio gehören Barcode-Drucker, Datenplattformen und VR-Brillen wie das Zebra HD 4000.

Zebra HD 4000

Das HD4000 ist das erste Head-Mounted-Display seiner Art, welches für Unternehmen entwickelt wurde. Wichtige Informationen werden in Echtzeit im Sichtfeld des Mitarbeiters eingeblendet. Mitarbeiter haben daurch die Hände frei und können sich auf ihre Aufgaben konzentrieren. Lagermitarbeiter können beispielsweise in der gleichen Zeit mehr Aufträge mit einer höheren Genauigkeit erledigen. Das freihändige Arbeiten bietet Montagearbeitern die Möglichkeit, Arbeitsanweisungen ohne lästiges Suchen zu finden und anzuwenden.

Display

Zum Einsatz kommt eine OLED Anzeige mit einer Auflösung von 640 x 400 Pixel. Das Display ist 18 Millimeter vom Auge entfernt und verfügt über eine Helligkeit von 300 cd/m². Angebracht wird das Display an eine handelsübliche Schutzbrille. Die Brennweite wurde für Anwendungen am Kopf optimiert, um das Ermüden der Augen zu verringern. Die Anzeige bildet verschiedene, für den Arbeitsablauf relevante Informationen ab oder spiegelt den Bildschirm des Hostgerätes. Entwickelt wurde das Display in Zusammenarbeit mit Six15, einem innovativen Hersteller für optische tragbare Displays. Bei der Entwicklung wurde Wert auf Bildschärfe, Kontrast und Farben gelegt.

Audio

Die Zebra HD 4000 verfügt über ein integriertes Mikrofon. Damit lassen sich Memos aufzeichnen.

Hardware

Das Display wird über ein USB 2.0 Kabel mit dem Host-Mobilgerät von Zebra verbunden. Es nutzt den Akku, Prozessor und das WLAN-Modul des Mobilgerätes. Zusätzlich verfügt das Zebra HD 4000 über einen Headtracker mit integriertem 9-Achsen-Sensor. Mit einer optionalen 5-Megapixel Kamera lassen sich Bilddokumentationen zusammentragen.

Software

Das Hostgerät muss über Android 5.0 oder höher verfügen. Alternativ bietet sich Windows 10 an. Android HD4000 SDK unterstützt unterschiedliche Standardverbindungen. Dies vereinfacht die Anpassung der Anwendungen auf kundenspezifische Wünsche. Bei Bedarf stellt Zebra Vorlagen für die Lagerverwaltung zur Verfügung (WMS – Warehouse Management System).

Besonderheiten

Mit weniger als 30 Gramm ist die Zebra HD 4000 vergleichsweise leicht. Es übersteht das vollständige Eintauchen ins Wasser durch eine IP67 Versiegelung. Die Zebra HD 4000 weist eine Fallfestigkeit von 1,5m vor und bietet einen zuverlässigen Betrieb. In Gesprächssituation mit Kollegen oder Vorgesetzten wird das Display hochgeklappt. Ein Wechsel zum anderen Auge wird über eine verstellbare Halterung realisiert.