Virtual Reality bezeichnet eine simulierte Wirklichkeit, in die der Anwender mittels der entsprechenden Ausrüstung vollständig eintauchen kann. Zu dieser gehört das VR-Headset.

Was ist ein VR-Headset?

Ein VR-Headset ist eine Art eines Head-Mounted-Displays, also einem Bildschirm, der am Kopf des Nutzers befestigt wird.

Zusätzlich verfügt ein VR-Headset noch über Sensoren, welche zur Erfassung von Bewegungen des Kopfes dienen. Dadurch werden die Grafiken berechnet, die dem Nutzer angezeigt werden. Das virtuelle Erlebnis wird durch Eingabegeräte, wie zum Beispiel Controllern oder Datenhandschuhen, vervollständigt. Aber auch die berührungslose Steuerung über das Erkennen von Gesten ist üblich. Ziel des Virtual-Reality-Headsets ist es, dem Träger ein möglichst realistisches Gefühl zu vermitteln, also Immersion zu erzeugen.

Wie funktioniert ein VR-Headset?

Dank ihrer beiden Augen können Menschen räumlich sehen. Durch die versetzte Positionierung dieser entstehen verschiedene Blickwinkel. Die beiden entstehenden Bilder werden dann vom Gehirn zu einem einzigen Umgebungsbild transformiert. Dieses Prinzip nutzt auch das Virtual-Reality-Headset.

VR-Headset

Durch die zwei Linsen vor den Augen simulieren VR-Headsets eine virtuelle Umgebung. Die Bildfläche der VR-Headsets befindet sich dabei direkt vor den Augen des Nutzers. Durch die räumliche Nähe entsteht die Illusion einer großen virtuellen Welt. Zudem verfolgt das Virtual-Reality-Headset die Kopfbewegungen der Person, die es trägt. So entsteht für diese der Eindruck, dass sie sich frei in der simulierten Welt bewegen kann. Über die Eingabegeräte kann der Benutzer zusätzlich innerhalb der computererzeugten Welt interagieren. Viele Virtual-Reality-Headsets schotten ihre Träger außerdem auch auditiv von der Realität ab. Mittels dieser Techniken gelingt es, dass der Nutzer vollständig in die virtuelle Welt eintauchen kann.

Wofür wird ein Virtual-Reality-Headsets eingesetzt?

Die Einsatzgebiete von VR-Headsets sind vielfältig. 

  • Computerspiele
  • 360-Grad-Videos
  • Virtuelle Rundgänge
  • Marketing
  • In Studium und Ausbildung
  • Entwicklungsprozesse in Handwerk und Industrie

Virtual-Reality-Headsets können auch für das Einüben anspruchsvoller Fahrzeugbedienungen oder komplexer Operationstechniken eingesetzt werden. Eine weitere medizinische Anwendungsmöglichkeit besteht in der Ablenkung von Angstpatienten beim Zahnarzt.