Spark AR Studio ist eine von Facebook angebotener Programmierbaukasten für Augmented Reality Anwendungen. Unternehmen und Privatpersonen wird hierdurch die Möglichkeit gegeben, innovative AR Applikationen zum Spaß oder als Werbemaßnahme zu erstellen.

Spark AR Studio

Der von Facebook angebotene Programmierbaukasten Spark AR Studio ermöglicht es, eigenständig Augmented Reality Anwendungen zu erstellen. Neben den allseits bekannten Masken oder Filtern für Gesichter gibt Spark AR Studio den Kreativen die Möglichkeit, Augmented Reality Anwendungen nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten. Online wird das Programm als Photoshop oder Sketch für AR bezeichnet.

Die Entscheidung Spark AR Studio zu entwickeln und der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen traf Facebook im Jahr 2017. Online stellt das Unternehmen viele Tutorials zur Verfügung um die Funktionsweise des Programms besser zu vermitteln.

AR Entwicklung für Unternehmen:

Filter und Effekte für Augmented Reality fanden hauptsächlich in Apps wie Snapchat oder Instagram viele Fans und große Verbreitung. Das Baukastensystem öffnet aber auch für Unternehmen die Möglichkeit ihre Marke mit einem neuen Medium zu verbreiten.

Besonders in der Modeindustrie bieten sich viele Möglichkeiten an, mit Spark AR Studio erstellte Applikationen zu verwenden.

Ray Ban und Warby Parker verwendete AR Applikationen um User zu ermöglichen ihre Sonnenbrillen zuhause anzuprobieren. Sogar Autos können mit dieser Art der Anwendung ins heimische Wohnzimmer projiziert werden.

Die Möglichkeiten der Augmented Reality angetriebenen Werbung sind enorm. Bisher hat sich trotz dessen erst eine relativ kleine Anzahl von Werbetreibenden für diese Art der Promotion entschieden.