Du willst neue Ideen umsetzen und Dir werden andauernd Steine in den Weg gelegt? Vielleicht kommt Dir das bekannt vor: Je größer die Veränderung, desto schwieriger die Überzeugung anderer. Das liegt an der Ungewissheit und der mangelnden Vorstellungskraft der Menschen. Aus diesem Grund ist es wichtig, Deine Idee gut zu präsentieren und zu visualisieren. Dafür gibt es einen effektiven Katalysator – Mache Deine Idee hautnah erlebbar. Am besten geht das natürlich mit Virtual und Augmented Reality. ;) Und wie das gehen soll, erklären wir Dir an dem Thema Smart Home.

Smart Home ist Dir mit Sicherheit ein Begriff – Zur Auffrischung tragen wir noch einmal kurz die wichtigsten Faktoren zusammen. In einem Smart Home erleichtern perfekt aufeinander abgestimmte Systeme das Wohnerlebnis. Steuern lässt sich die gesamte Wohnung durch ein einziges Gerät, zum Beispiel das Smartphone. Das vernetzte Zuhause bringt aber nicht nur bequemen Menschen etwas. Nein, es bietet noch viel mehr: So ist der Energieverbrauch der Geräte viel intelligenter und effizienter als bei herkömmlichen Geräten. Dadurch sinken automatisch die Kosten und das Leben wird langfristig nachhaltiger.

Mit Virtual Reality durch das Smart Home

In der Theorie wissen mittlerweile viele Menschen, was ein intelligentes Smart Home von einer – nennen wir sie analogen Wohnung – unterscheidet. Doch wie viele haben die Unterschiede bereits selbst erlebt? Vermutlich nur ein Bruchteil. Die Nutzer, die zum ersten Mal die Erfahrung machen dürfen sind erstaunt, was das Haus der Zukunft so alles auf dem Kasten hat. Um die nicht mehr weit entfernte Zukunft dem Nutzer näher in Richtung Gegenwart zu bringen, bieten sich Virtual Reality und Augmented Reality optimal an.

Wir zeigen Dir, wieso das Smart Home mit Virtual Reality (VR) so gut erlebbar ist. Im Gegensatz zu einem einfachen Video wird die Erfahrung komplett interaktiv und realistisch. Mit VR kannst Du das Thema intensiver denn je erfahren. Smart Home in VR zu erleben setzt sich zudem in entscheidenden Punkten von einem Showroom ab. Einerseits kann in sekundenschnelle der Vorher-Nachher-Effekt dargestellt werden. So können Deine Kunden noch überzeugender die Vorteile eines Smart Homes im Vergleich zu einem normalen Haus erkennen und das mit nur einem Gerät. Außerdem haben wir einen minimalen Aufwand mit VR im Vergleich zu einem realen Showroom in Wohnungsgröße. Alles was es für die Erfahrung benötigt, ist nur eine VR-Brille.

Mit Augmented Reality das intelligente Haus erleben

Mit Augmented Reality (AR) soll der Nutzer nicht komplett in eine andere Welt abtauchen, sondern die vorhandene Realität erweitert erleben. Denkbar wäre zum Beispiel, dass der Nutzer durch ein Haus geht, welches sich mittels AR auf magische und ästhetische Weise in ein Smart Home verwandelt. Eine weitere Möglichkeit wäre ein bereits ausgestattetes Smart Home mit AR technisch präzise zu erweitern. So könnten die einzelnen Geräte erklärt und durch Informationen ergänzt werden. Mit visuellen Effekten ließe sich zusätzlich darstellen, wie die einzelnen Geräte und Sensoren miteinander kommunizieren.

Diese Beispiele sollen als Anregungen dienen, mit denen Du Deine Kreativität noch weiter beflügeln kannst – Denn die Möglichkeiten gehen noch weit darüber hinaus. Vielleicht fallen Dir auch noch sinnvollere und interessantere Anwendungsfälle ein. Wenn Du Fragen hast, melde Dich gerne hier bei den Experten rund um VR und AR!