Der Raum ist eine physikalische Einheit, die sich in die drei Raumdimensionen Länge, Breite und Höhe erstreckt. Für Virtuelle Realität sind die Raumdimensionen aus zwei Gründen wichtig. Zum einen müssen die Raumdimensionen in der Virtuellen Realität abgebildet werden. Zum anderen muss die Bewegung des Nutzers im realen Raum nachvollzogen werden können, damit diese virtuell wiedergegeben werden können.

Was ist ein Raum?

Grundsätzlich ist ein Raum ein Behälter, in dem sich alle physikalischen Vorgänge abspielen. Dabei betrachten unterschiedliche Wissenschaften einen Raum unterschiedlich. In der Geographie ist ein Raum, das Gebiet in dem sich alle Handlungen abspielen.

Was sind Raumdimensionen?

Die Raumdimensionen leiten sich vom Raum ab. Es handelt sich dabei um die Verhältnisse des Raums in

  1. Länge
  2. Breite
  3. Und Höhe

Menschen nehmen den sie umgebenden Raum in seinen Raumverhältnissen wahr. Je nach Blickwinkel wird die Breite und Höhe des Raumes wahrgenommen, während die Länge des Raums seiner wahrgenommenen Tiefe entspricht. Der Betrachter nimmt den Raum in seiner Tiefe wahr und kann die unterschiedliche Position der einzelnen Gegenstände oder Personen im Raum wahrnehmen. Grundlage für die Wahrnehmung von Tiefe ist das räumliche Sehen.

Diese Raumdimensionen müssen in der Virtuellen Realität möglichst realitätsnah abgebildet werden, damit der Nutzer den virtuellen Raum möglichst ebenso wahrnimmt wie die reale Welt.

Bewegung des Nutzers übertragen

Damit die Bewegungen des Nutzers in die virtuelle Realität übertragen werden können, müssen sie mittels von Sensoren wahrgenommen werden und ausgegeben werden können. Hier werden je nach Hersteller und Anwendungsgebiet entweder das Inside-Out oder das Outside-In Tracking verwendet. Die Bewegungen werden entweder in 3 oder 6 Degrees of Freedom (DoF) aufgenommen.

3 Degrees of Freedom

Bei dem 3 DoF-System werden nur die Bewegungen des Nutzers auf der X,Y und Z Achse, also nur ob sie sich nach vorn, zur Seite oder nach oben bewegen wahrgenommen.

6 Degrees of Freedom

Wenn ein 6 DoF-System übernommen wird, können auch noch Bewegungen auf den drei Achsen, wie Drehen, Nicken oder Gieren wahrgenommen werden. Damit ist eine viel wirklichkeitsgetreuere Darstellungen der Bewegungen möglich, da sich nun der Nutzer auch umdrehen kann.