Bei einem Konzept handelt es sich um die Verschriftlichung der Ideen für ein bestimmtes Projekt. Dabei werden die Ziele des Projekts definiert und dargelegt wie diese Ziele erreicht werden können. Je nach ob es sich dabei um ein frühes Konzept oder ein voll ausgearbeitet Detailkonzept handelt, ist ein Konzept eher vage oder stichhaltig formuliert.

Konzeption

Auch in der Software- und App-Entwicklung werden Konzepte erarbeitet, um festzulegen, was der Leistungsumfang der Software oder App sein soll, wann diese Ziele erreicht werden müssen. Außerdem dient ein solches Konzept einer unmissverständlichen Kommunikation zwischen Auftraggeber und Auftragnehmen.

Das sind die wichtigen Bestandteile eines Konzeptes!

Jedes Konzept umfasst mehrere Aspekte. In einem ersten Abschnitt müssen die Funktionen der geplanten App festgeschrieben werden. Welche Aufgabe soll die App übernehmen? Welche Bedürfnisse des Nutzers erfüllt sie? Wie unterscheidet sie sich von konkurrierenden Angeboten?

In einem zweiten Schritt werden alle Funktionen und technischen Anforderungen abgeklärt, die für das reibungslose Funktionieren notwendig ist. Müssen sich die Nutzer anmelden? Welche Daten werden gespeichert? Wie werden die Nutzerdaten gespeichert? In diesem Zusammenhang werden die wichtigen technischen Grundlagen festgelegt, damit alle Programmierer kompatible Techniken benutzen.

Mit der technischen Seite der App ist die grafische Gestaltung, das Design eng verbunden. Sehr verbreitet ist die Bezeichnung UX-Design, bei dem sich die Programmierer, Designer und Grafiker an den Erfahrungen der Nutzer orientieren und ihnen ein Erlebnis bieten wollen. Dazu müssen Technik und Design eng aufeinander abgestimmt sein und harmonisch ineinandergreifen. Damit es zwischen äußerer Form und interner Programmierung nicht zu Widersprüchen kommt, sollten beide Seiten bereits in einem frühen Planungsstadium zusammen gedacht werden. In das Konzept werden deshalb Überlegungen zum Design und grafisches Entwürfe aufgenommen. Tatsächlich dürfte es fast unmöglich sein, UX-Design ohne ein Konzept zu entwickeln, in dem im Vorfeld die Grundzüge der neuen App festgelegt werden.

Ein Konzept hilft bei der Finanzierung neuer Projekte!

Oftmals wird die Erstellung eines Konzepts als lästige Arbeit empfunden, weil man endlich mit dem Projekt starten möchte. Doch die Mühe lohnt sich nicht zuletzt deshalb, weil mit dem Konzept neue Finanzmittel erschlossen werden können. Jeder Geldgeber, der in die Entwicklung einer App investiert, möchte von dem Ergebnis überzeugt sein. Da es die App noch gar nicht gibt, muss er darauf vertrauen, dass das die App einen hohen Nutzen hat, sich durch ein Alleinstellungsmerkmal auszeichnet und technisch gut gemacht ist. Er muss darauf vertrauen, dass die Entwickler ihr Handwerk verstehen – kurzum mit einem guten Konzept ist es ein leichtes, potenzielle Geldgeber davon zu überzeugen, dass es sich lohnt, in die neue App und ihre Entwicklung zu investieren.