Lesezeit: 4 Minuten

In allen Lebensbereichen hat man 2020 die Pandemie und ihre Einschränkungen zu spüren gekriegt. Seit vielen Monaten verzichten wir auf Clubbesuche, Abschlussfeiern und Hochzeiten. Aber Not macht bekannterweise erfinderisch und so sind im vergangenen Jahr viele digitale und auch virtuelle Lösungen entstanden.

Da wir mit unserer eigenen virtuellen Weihnachtsfeier einen Einblick in dieses relevante Thema bekommen haben, wollen wir euch die vielen Möglichkeiten dieses neuen Bereiches näher bringen.

Zuerst aber ein kurzer Exkurs, denn wenn man sich über virtuellen Feiern informiert stolpert man unweigerlich über den Begriff Social VR: Social VR bezeichnet meist eine computergenerierte Umgebung ohne genau festgelegten Zweck. Nutzer werden durch Avatare vertreten und der Fokus liegt klar auf der Kommunikation und Interaktion mit anderen Nutzern. In den meisten Social VR Anwendungen kann sich der Nutzer durch den Raum bewegen und eigene Inhalte wie Bilder und Filme in den Raum laden oder eigene Inhalte erstellen. Bekannte Social VR Plattformen sind unter anderem Rec Room, AltspaceVR und VRChat.

Wofür können Social VR Plattformen genutzt werden?

Vom gemütlichen Brettspielabend mit Freunden bis zum Clubbesuch – nur die eigene Vorstellungskraft setzt einem hier Grenzen. Schon 2017 gab es auf AltspaceVR die erste virtuelle Hochzeit bei der ein Standesbeamte in Amerika ein Paar in Großbritannien vermählte. Nur die Heiratsurkunde musste in der Realität unterschrieben werden. 2020 verzeichnete Rec Room plattformübergreifend 35.000 gleichzeitige Spieler, so viele wie noch nie, und im Kölner Club Bootshaus kann man seit November virtuell feiern gehen. Außerdem fand in AltspaceVR das Burning-Man-Festival zum ersten mal virtuell statt. Die Zeltstadt, die man sonst in der Wüste Nevada bestaunen kann, wurde komplett virtuell nachgebaut und man konnte sich auf dem virtuellen Gelände mit Freunden treffen oder durch eines der vielen Portale in andere virtuelle Umgebungen wechseln, so zum Beispiel ein Meditationszelt mit 3D-Mandala.

Abschluss dieses – für VR-Nutzer und Entwickler – innovationsreichen Jahres bildete das Silvesterkonzert “Welcome to the Other Side” im virtuell rekonstruierten Notre Dame. Natürlich gab es auch individuelle Projekte fernab der großen Plattformen. Besonders beachtenswert ist die Diplomübergabe des Institute of Technology in Bombay, Indien. In kürzester Zeit wurde eine App entwickelt in der Absolventen vertreten durch realitätsnahe Avatare, ihre Diplome entgegennehmen und diesen Moment gemeinsam mit Kommilitonen, Freunden und Familie feiern konnten.

Doch was für Vorteile bieten virtuelle Events? 

Im Vergleich zu anderen digitalen Events – beispielsweise über Livestreams oder Videokonferenzen – bieten virtuelle Veranstaltungen das Gefühl gemeinsam im selben Raum und mitten im Geschehen zu sein, bekannt ist dieses Gefühl auch unter “Immersion”. Nicht zuletzt deshalb, weil sich Körpersprache und sogar Blickkontakt virtuell besser vermitteln lassen – vor allem dann wenn VR-Endgeräte, wie z.B. die HTC Vive Pro Eye, in Zukunft über Eye Tracking verfügen. Zudem ist es weniger anonym, da man andere Nutzer direkt ansprechen kann statt auf ein Chatfenster zurückgreifen zu müssen.

Auch gegenüber realen Veranstaltungen kann man virtuellen Alternativen einiges abgewinnen. Man erspart sich zum Beispiel endlos erscheinende Warteschlangen und das mit Events oft einhergehende Gedränge. Außerdem hat jeder die Chance auf einen guten Platz vor der Bühne oder auf der Tanzfläche.

 

Wir hoffen dir das Thema virtuelle Events in diesem Blog ein wenig näher gebracht zu haben. Anregungen für dein Virtual Reality Event bekommst du hier. Wenn du weitere Fragen oder Ideen hast, dann melde dich gerne bei den VR-Experten von World of VR. Wir freuen uns auf dich!

Du interessierst dich für die Entwicklung einer VR oder AR Applikation? Du hast vielleicht schon eine konkrete Idee oder bist noch auf der Suche nach Inspiration? Mache heute den ersten Schritt und erhalte Antworten auf deine Fragen:

Unsere VR-Experten helfen dir gerne bei einer unverbindlichen Einschätzung deines Projekts! Erfahre jetzt alles was du wissen musst, um deine Firma oder Organisation in die Welt der virtuellen und erweiterten Realität zu führen. Es lohnt sich!

Mache jetzt den ersten Schritt!

Suhail Ahmad

Du interessierst dich für die Entwicklung einer VR oder AR Applikation? Du hast vielleicht schon eine konkrete Idee oder bist noch auf der Suche nach Inspiration? Mache heute den ersten Schritt und erhalte Antworten auf deine Fragen:

Unsere VR-Experten helfen dir gerne bei einer unverbindlichen Einschätzung deines Projekts! Erfahre jetzt alles was du wissen musst, um deine Firma oder Organisation in die Welt der virtuellen und erweiterten Realität zu führen. Es lohnt sich!

Mache jetzt den ersten Schritt!

Suhail Ahmad – Individual Solutions & Business Development